Wäre ich ein Bild [1, 2, 3 verschwinden!]

von Jörg Albrecht
Regie
27. 5. 2006
Staatstheater Mainz
Autorentag am Staatstheater Mainz

Was ich mir auf der Bühne am liebsten wünschen würde: Keine Angst vor dem Text! Keine Ehrfurcht! Diese Sprache ist nicht gemacht, um angeschaut zu werden, dies Theaterstück kein Kunstmuseum, in dem niemand etwas angreifen darf. Wenn Sie möchten, daß nur die Sprache da ist: Schreiben Sie den Text auf Tischtennisbälle, Wort für Wort, bauen Sie eine Achterbahn, & lassen Sie die Wörter an den Zuschauern vorbeirasen, in Schleifen, wieder & wieder. [Für diese Idee: Danke an Ulrike Haß!] Wenn Sie das nicht möchten: Projizieren Sie direkt auf die Haut, in der Magnolienallee, damit Bilder lebendig werden & Lebendige zu Bildern. Lassen Sie die Schauspieler die Figuren nicht vor sich hertragen wie Bilderrahmen oder Lampenschirme, eher direkt am Körper, als müßten sie zwei Gewichte ertragen. & dann sprechen & atmen, & sprechen. Jetzt.

Tatjan Charalgina, Monika Dortschy, Liljana Elges, Carolin Freund, Jule Pater, Andrea Quirbach, Johanna Vater, Katharina Schmidt, Adrian Hagenguth, Tino Leo, Joachim Mäder

Dramaturgie Katharina Gerschler
Bühne/Kostüm Andreas Braunn
Inszenierung Dieter Boyer

Wäre ich ein Bild [1, 2, 3 verschwinden!]Wäre ich ein Bild [1, 2, 3 verschwinden!]Wäre ich ein Bild [1, 2, 3 verschwinden!]
©2017 Dieter Boyer